Tipps für regelmäßiges Trinken

TrinkenViele von euch kennen das sicherlich, ihr kommt am Abend von eurer Arbeit oder dem Training nach Hause und fühlt euch irgendwie erschöpft, ausgelaugt, total müde und ausgetrocknet.
Ihr lasst den Tag kurz Revue passieren und stellt sehr schnell fest, dass das Wasser trinken viel zu kurz gekommen ist und ihr dafür schon beinahe 8 Tassen Kaffee hinter euch habt.
Wer kennt das nicht?

Ihr wisst sicherlich, dass der menschliche Körper zu 50ß75 % aus Wasser besteht und dieser, Wasser als Lösungs- und Transportmittel benötigt. Natürlich nehmen wir auch Wasser über unsere Nahrung auf, aber dieses reicht bei weitem nicht, um alle Prozesse im Körper reibungslos ablaufen zu lassen.
Deshalb solltet ihr immer auf eine regelmäßige Flüssigkeitszufuhr, über den Tag verteilt, achten.

Leichter gesagt, als getan.
Denn regelmäßig zu trinken, muss gelernt sein.

Heute möchte ich euch auf diesem Blog Post wichtige und einfache Tipps mitgeben, die euch das regelmäßige und ausreichende Trinken um einiges erleichtern werden in Zukunft.

Beginnen wir einmal damit wie viel ihr täglich trinken sollt?

Ein Erwachsener sollte täglich 30-40 ml pro Kilogramm Körpergewicht zu sich nehmen.
Ihr dürft nicht vergessen, auch über die Nahrung nehmt ihr Flüssigkeit auf, aber deutlich weniger.
Somit sollte eine Mindestmenge von 1,5 l Flüssigkeit pro Tag nicht unterschritten werden.

Was trinke ich am besten?

Natürlich immer zu bevorzugen sind ungesüßte und zuckerfreie Flüssigkeit. Am besten ist Wasser und ungesüßter Tee. Für viele ist das auf Dauer häufig sehr langweilig, dann kann ich nur empfehlen auf etwas mit mehr oder anderem Geschmack zurück zu greifen, wie zum Beispiel auf Wasser mit etwas Zitrone, welches auch basisch wirkt, oder Wasser mit Gurkenscheiben oder Apfelspalten oder Himbeeren drinnen. Auch hier sind eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Wie vergesse ich nicht auf das Trinken?
Und wie trinke ich regelmäßig?

Das ist nun die Schwierigkeit, an der es bei den Meisten von euch höchst wahrscheinlich scheitert.
Hier einmal meine persönlichen Favoriten und Tipps:

  1. Ihr stellt euch immer überall ein Glas mit Wasser hin. Sei es zu Hause oder in der Arbeit (wenn es möglich ist). Jedes Mal, wenn ihr an einem Glas vorbeikommt, nehmt ihr einen Schluck davon. Ist ein Glas leer, wird es sofort wieder aufgefüllt.
  2. Ihr nehmt eine 1 oder 1,5 Liter Flasche Wasser oder Tee und nehmt euch vor, diese bis Mittag zu leeren. Ist diese erste Flasche geleert, nehmt ihr die Zweite in Angriff, die bis zum zu Bett gehen, ausgetrunken werden muss. Mindestens zwei Flaschen müsst ihr jeden Tag schaffen. Ihr nehmt die Flasche immer auf Schritt und Tritt mit, egal ob ihr mit dem Auto unterwegs seid oder eine Freundin besucht. So habt ihr es immer genau im Blick, wie viel ihr schon getrunken habt und wie viel noch fehlt.
  3. Ihr fertigt eine Liste mit Gläsern an, welches euer Ziel für die Flüssigkeitszufuhr an dem jeweiligen Tag aufzeigt. Jedes Mal, wenn ihr ein Glas ausgetrunken habt, könnt ihr eines von der Liste streichen. Am Ende des Tages dürfen keine Glaeser mehr übrig geblieben sein und natürlich müsst ihr die Liste wieder überall mitnehmen. Also schön handlich gestalten und vergesst nicht zu aller erst die genaue Größe der Gläser zu bestimmen, wie zum Beispiel 0,25 l oder 0,5 l.
  4. Zu allerletzt ohne großen Aufwand könnt ihr euch ganz einfach eine Trinkapp herunter laden, die euch dann halbstündlich oder stündlich ans regelmäßige Trinken erinnert. Dann müsst ihr es nur noch TUN und umsetzen. Das ist heutzutage überaus praktisch.
  5. Nehmt ihr nun euer Projekt regelmäßiges Trinken in Angriff, kann es anfänglich eventuell zu häufigeren Toilettenbesuchen kommen. Denn eure Nieren müssen sich zu aller erst umstellen und an die vermehrte Flüssigkeitszufuhr gewöhnen. Das dauert in der Regel nicht länger als maximal eine Woche und dann läuft alles wieder, wie gewohnt.

Ihr werdet sehen, befolgt ihr meine Tipps, werdet ihr euch sehr bald viel vitaler, voller Energie und weniger müde fühlen. Eure Haut wird praller und sie wird mehr strahlen und eventuelle kleine Fältchen werden verschwinden. Auch die Verdauung wird regelmäßig und ohne große Schwierigkeiten laufen.
Ich kann euch versprechen, dass es euch euer Körper in den nächsten Jahren danken wird.