FRANZI’S TAGEBUCH WOCHE 6

mybod-e geht in die nächste Runde. In dieser Woche hat mich eine kleine Verletzung am Oberkörper beim Sporteln gehemmt…

Nach der letzten Trainingseinheit war ich so motiviert, dann machte mir mein Körper einen Strich durch die Rechnung. Somit habe ich in den letzten Tagen vor allem meine Beine trainiert. Heute fühl ich mich aber schon wieder viel besser und freue mich auf eine neue Trainingseinheit. Nach einem gesunden Frühstück werfe ich mich in meine mybod-e Trainingsklamotten und auf geht’s für mich nach Köln zur lieben Esti. Ich bin optimistisch: Der Muskelkater macht mir inzwischen nicht mehr so zu schaffen, wie noch zu Beginn unseres Programms.

Erste Ansage von Esti, als sie mich in einem stylischen Loft empfängt: Schuhe aus! Diese Woche stehen Yoga-Übungen auf dem Programm und wir trainieren barfuß, was ich persönlich super finde. Ich trainiere auch zu Hause oft barfuß, weil ich mein Gleichgewicht so viel besser halten kann. Ob Yoga und ich heute allerdings Freunde werden – ich bin gespannt. Was mir erst wie eine gemütliche Belohnung nach dem Training mit Arne letzte Woche erscheint, wird schnell zu einer neuen sportlichen Aufgabe für mich. Schon bei den ersten Übungen wird meine Koordinations- und Konzentrationsfähigkeit als Yoga-Neuling herausgefordert. Bis zum heutigen Training hielt ich Yoga tatsächlich immer für entspannende Übungen mit witzigen Namen. Ich nehme alles zurück! Im Training mit Esti komme ich richtig ins Schwitzen. Die Mischung aus Yoga und Ausdauer hält mich ordentlich auf Trab und meine Beine brennen.

Nach dem Training fühl ich mich richtig gut und erleichtert, ich gehe mit einer positiven Bilanz und einem neuen Ziel für nächste Woche nach Hause: drei vollständige Liegestütze. Es heißt also: Zähne zusammenbeißen! Wir dürfen gespannt sein!